Hand

it-journalist.de

Achim Wagenknecht M.A.

Interviews mit Hand und Fuß

Fuß

[Home]
[Fachartikel]
[Bücher]
[Interview]
Für meine Artikel suche ich manchmal Interviewpartner, die  als Experten oder als Anwender über IT-Themen Auskunft geben können. Oft frage ich persönlich oder über Vermittler per E-Mail oder Telefon an. Hin und wieder veröffentliche ich einen Interview-Aufruf in einer Newsgroup oder einem Web-Forum.
Wenn eine meiner Anfragen Sie auf einem dieser Wege erreicht hat, können Sie hier erfahren, wie Interviews bei mir ablaufen.

Vertraulichkeit

Ich sichere Ihnen jederzeit volle Vertraulichkeit zu. Als Journalist bin ich dem Pressekodex verpflichtet, der in Ziffer 5 Vertraulichkeit vorschreibt. Sie können daher sicher sein, dass Informationen, die nicht zur Veröffentlichung bestimmt sind, mein Büro nicht verlassen. Auf Wunsch kann ich Informationen auch anonymisiert oder ohne Quellen-Nennung veröffentlichen. Selbst wenn Sie mir strafrechtlich relevante Informationen anvertrauen, ist Ihnen meine Verschwiegenheit sicher, denn ich bin als Journalist verpflichtet, Informanten zu schützen. Sollten Behörden ermitteln, werde ich konsequent das Zeugnisverweigerungsrecht für Journalisten nutzen.

Dauer

Interviews dauern bei mir meist nur 10 bis 15 Minuten. Je nach Thema, Tagesform und Eloquenz des Gegenübers können sie im Einzelfall aber auch eine Stunde dauern - das haben Sie in der Hand.

Ablauf

Da ich bundesweit recherchiere und meist nur wenig Zeit habe, führe ich meine Interviews telefonisch durch. Ich verabrede einen Termin und rufe dann an. Das Interview wird mit Zustimmung des Interviewpartners auf Band aufgezeichnet. Das Tonband dient nur für mich zur internen Dokumentation und wird weder ganz noch in Auszügen veröffentlicht. In Ausnahmefällen stelle ich Interviewfragen auch per E-Mail. Das lebendige gesprochene Wort ist mir aber lieber.

Standard-Fragen

Da meine Artikel sich meist um ähnliche Themen drehen, stelle ich auch meist ähnliche Fragen:

  • Darf ich dieses Interview auf Band aufzeichnen?
  • Sie setzen das IT-System X des Herstellers Y ein. Stehen Sie mit dem Hersteller in einer Geschäftsbeziehung, außer dass Sie dort Kunde sind?
  • Vorname, Nachname
  • Firmenname
  • Adresse
  • Anzahl der Mitarbeiter
  • Berufliche Position
  • Persönlicher Bezug zum Thema
  • E-Mail-Adresse
  • Wie war es, bevor Sie das System hatten?
  • Welche Vorteile hat das System?
  • Seit wann haben Sie das System?
  • Wie viele Personen nutzen das System?
  • Wie lange hat es gedauert, das System einzuführen?
  • Gab es Probleme bei der Einführung?
  • Können Sie ein Beispiel aus der praktischen Arbeit mit dem System erzählen?

Zum Schluss stelle ich zur Sicherheit immer sinngemäß diese Frage: "Ich bin mit meinen Fragen soweit durch - habe ich was wichtiges vergessen?"

Überarbeitung

Nach dem Gespräch wird der Text des Interviews kosmetisch überarbeitet. Kaum jemand spricht so druckreif, dass der Text eins-zu-eins in einen Zeitschriftenartikel übernommen werden kann - ich schon mal gar nicht! Ich lege aber Wert darauf, dass die inhaltlichen Aussagen des Interviews präzise stimmen. Das gleiche gilt für die Ausdrucksweise des Interviewpartners, Ihre Aussagen sollen frisch und lebendig klingen, auch wenn sie auf Papier gebannt sind. Das ist einer der Gründe weshalb man überhaupt Interviews macht.

Zitat oder Dialog

Meist lasse ich Zitate aus Interviews in den Lauftext von Artikeln einfließen. Dass ein Interview als regelrechter Dialog veröffentlicht wird, ist die Ausnahme.

Auszüge

Kein Interview wird in voller Länge abgedruckt. Im Einzelfall kann es vorkommen, dass nur ein einziger Satz aus dem Interview wörtlich zitiert wird. Bitte nicht enttäuscht sein!

Freigabe

Da das Interview auf Tonband vorliegt, ist eine Freigabe nicht nötig. Sie können sich darauf verlassen, dass ich mich an den aufgezeichneten Text halte. In kritischen Fällen kann ich Ihnen Ihre Zitate aber per E-Mail zur Korrektur und Freigabe vorlegen. In diesem Stadium habe ich es meist eilig. Es wäre daher großartig, wenn Sie innerhalb eines Tages antworten könnten.

Belegexemplar

Wenn der Artikel mit Ihren Aussagen erscheint, erhalten Sie ein Belegexemplar der Zeitschrift.

Konflikte

Sollte es Konflikte über den Inhalt zitierter Aussagen geben, gilt im Zweifelsfall das auf Band festgehaltene gesprochene Wort. Der Fall ist aber bisher noch nie vorgekommen.

Bisherige Interviewpartner

Hier eine unsortierte Liste von IT-Fachleuten und -Anwendern, die mir bereits Auskunft gegeben haben.

Interviewpartner Firma Thema
Prof. Dr. Bernd Rüschoff Universität Gesamthochschule Essen Sprachlernprogramme
Lutz Donnerhacke IKS Jena, FAQ-Maintainer von de.comp.security.firewall Firewalls
Stefan Münz TeamOne, Autor von SelfHTML HTML
Johann Hölzl Hölzl & Sidow GmbH & Co. KG Office
Christian Obermayr Microsoft Office
Eibo Krahmer Cap Gemini Ernst & Young Office
Andrea Briks Saco Shipping GmbH Office
Giovanni Angelini Togu Gebr. Obermaier OHG Office
Peter O'Neill Meta Group Deutschland GmbH IT-Konsolidierung
Klaus-Peter Huber SAS Weblog-Analyse
Susanne Birkner bhv Farblaserdrucker
Alexander von Merzljak Minolta-QMS Farblaserdrucker
Martin Theobald Cyberdome Online Hacker-Angriffe
André Peter Joest Little Kick Tattoo-Studio Wuppertal Dialer
Jan Weber Rechtsanwalt, Düsseldorf Dialer
Giovanni Sarti Huber und Suhner Business Intelligence
Christoph Erfurt meforyou Business Intelligence
Rainer Meding MeSi GmbH Business Intelligence
Peter Drössler Sport Produkt Service Thema: Business Intelligence
Konni Scheller www.roterochs.de HTML
Reinhold Schultes Sturm GmbH Salching ERP
Nils Niehörster Raad Consult ERP
Josef Kammermeier CWI Straubing ERP
Eckhard Kreier Info pro Düsseldorf Spracherkennung
Alfred Müller Müller Schmallenberg eProcurement
Bruno Schick Surplex eProcurement
Karin Hensel Convar Datensicherheit
Martin Ritter Payr Projektmanagement
Eckehart Genssmann EDS Projektmanagement
Carsten Eckardt Baumüller Nürnberg Electronic GmbH & Co Projektmanagement
Richard Eickel Berndes Linux
Lars Kloppsteck Berndes Linux
Manfred Zuser Zuser Deisenhofen Windows 2000
Thomas Heier Heier Metall GmbH ERP
Jürgen Kurz Deutsche Schutzvereinigung für den Wertpapierbesitz Anlagebetrug im Internet
Frank Kumpfmüller Wallstreet online Anlagebetrug im Internet
Christian Kraus Advance Bank Homebanking
Christian Soggemann BfG Bank Homebanking
Harald Mühlpointner HypoVereinsbank Homebanking
Christian Immler Architekt, Nienburg Architekturprogramme
Harald Mika Mika Timing GmbH RFID
Karin Knödler ekz.bibliotheksservice GmbH RFID
Morten Pauch - Casemodding
Christian Erwin - Casemodding
Michael Wegner PlanetLAN GmH Casemodding
Bernd Schubart - Casemodding
Alexander Zollinger - Casemodding

Achim Wagenknecht
aw@edv-journalist.de

Kontakt: 0179/451 73 87


Ein Presse-Interview dient dazu, Aussagen zur wörtlichen oder sinngemäßen Publikation zu gewinnen. Wenn Sie in ein Interview einwilligen, erklären Sie sich damit einverstanden, in einer Pressepublikation zitiert zu werden.

Fuß Impressum
E-Mail
Urheberrecht: Achim Wagenknecht
http://it-journalist.de
Zuletzt aktualisiert am 09.02.2006
Hand

Sie suchen Hannah Arendt, Augustinus und Co? Klicken Sie hier